menu Startseite

Die Sängerin und Moderatorin Stefanie Hertel zählt zu den prominentesten Vertreterinnen des Schlager-Genres. Schon als Kind stand sie auf der Bühne und vor der Fernsehkamera in der ehemaligen DDR. Wie die Schauspiel-Kinder des Fernseh-Dauerbrenners „Lindenstraße“ sah ganz Deutschland den Kinderstar nach der Wende aufwachsen und zu einer ernstzunehmenden Künstlerin heranreifen. „So a Stückerl heile Welt“ brachte sie in unsere Wohnzimmer – so hieß auch ihr erstes Studioalbum, das 1991 erschien. Da war Stefanie Hertel 11 Jahre alt. Zwei Jahre später gewann sie mit dem Lied „Über jedes Bacherl geht a Brückerl“ den Grand Prix der Volksmusik. Mit Stefan Mross, der als Trompeter ebenfalls zum „Wunderkind“ avancierte, bildete sie das Traumpaar der Volksmusik und als die beiden 2006 auch im wirklichen Leben heirateten, war das „Hollywood-reife“ Glück perfekt. 6 Jahre hielt die Verbindung, dann wurde die Ehe geschieden, was Stefanies Karriere jedoch keinen Abbruch tat. Die sympathische Künstlerin hat im Laufe der Zeit 20 Alben veröffentlicht und mindestens genauso viele bedeutende Preise gewonnen, wie die Goldene Henne oder den Herbert-Roth-Preis. Ihre Beliebtheit beim Publikum aber auch bei den Kollegen ist stetig gewachsen. Das belegen auch die, auf dieser CD enthaltenen, Duette mit z. B. Anita und Alexandra Hofmann („Männerversteher“ und „Das größte aber ist die Liebe“), mit Gerd Christian („Sag ihr auch“) oder NDW-Star Markus („Kleine Taschenlampe brenn“) Auch zwei ihrer Lieder mit Vater Eberhard Hertel („Treue Bergvagabunden“ oder „Kleine Fische werden groß“) und ein Duett mit Ex-Ehemann Stefan Mross („Fernando“) gehören, wie einige ihrer erfolgreichen Solo-Titel („Stärker als die Freiheit“, „Liebe hat 1000 Gesichter“ u.v.m.) zum Repertoire dieser Veröffentlichung, die eindrucksvoll beweist, wie viele schöne „Lieblingsschlager“ uns Stefanie Hertel beschert hat.

Mehr keyboard_arrow_down Weniger keyboard_arrow_up




play_arrow skip_previous skip_next volume_down
playlist_play